ot

Im Rahmen meiner Abschlussprüfung an der Hochschule für Bildende Künste Dresden hatten die Besucher der Diplom-Ausstellung vom 19.7. – 31.8. 2014 die Gelegenheit selbst kreativ zu werden. Eine Anleitung in Textform forderte die Betrachter auf, am Boden vorgefundene farbige Leisten an der benachbarten Wand zu einem Kunstwerk zu arrangieren. Nach der selbständigen Dokumentation sollte das Werk wieder zerlegt und in den Ursprungszustand zurückversetzt werden. Entstandene Photos und einige kurze Nachrichten wurden mir im Nachhinein via e-mail zugesandt. Eine Auswahl ist hier aufgeführt.

2) 31.07.2014 'triplemanufakt' Georg, Sandra & Maria

31.07.2014 | “Triplemanufakt”, Georg, Sandra & Maria

18.07.2014 Sebastian, Melanie, Sven, Tobias, Torsten

18.07.2014 | Sebastian, Melanie, Sven, Tobias & Torsten

3) 03.08.2014 Sabine & Ecki

03.08.2014 | Sabine & Ecki | “Interessanterweise haben wir versucht, passende Farben zueinander zu bringen. Vielleicht ist das ein Zeichen des Alters, das alles geordnet sein muss??”

4) 09.08.2014 Susann

09.08.2014 | Susann

5) 12.08.2014 Familie van der Mast

12.08.2014 | Familie van der Mast

6) 12.08.2014 Regine & Milan

12.08.2014 | Regine & Milan | “Charakteristisch bei der Enstehung war, das wir nur gemeinsam die Latten an die Wand befördern konnten. Dabei ließen wir uns von unserem Gefühl leiten.”

7) 12.08.2014 Jörg

12.08.2014 | Jörg

8) 15.08.2014 Benjamin

15.08.2014 | Bemjamin

9) 17.08.2014 Eva & Familie

17.08.2014 | Eva & Familie

10) 19.08.2014 Martina

19.08.2014 | Martina

11) 20.08.2014 Hanna, Franzi und Simon

20.08.2014 | Hanna, Franzi und Simon

12) 20.08.2014 Martha und Karin

20.08.2014 | Martha und Karin

13) 22.08.2014 Vera und Begleitung

22.08.2014 | Eva und Begleitung

14) 25.08.2014 Signe, Stefan & Morgane

25.08.2014 | Signe, Stefan und Morgane

15) 26.08.2014 Julia und Begleitung

26.08.2014 | Julia und Begleitung | “Wir haben jeweils abwechselnd ein Stück ausgesucht und dann das Werk von oben nach unten zusammengebaut – sozusagen eine Gemeinschaftsproduktion.”